FANDOM


Ein verhexter Urlaub ist die fünfte Folge der Bibi Blocksberg Hörspielserie. Sie ist 1980 erschienen.

KlappentextBearbeiten

Endlich ist es soweit. Familie Blocksberg fährt an die See, um einmal richtig Urlaub zu machen. Spaß wollen sie haben, von früh bis spät. Doch nicht alle Urlaubsgäste verstehen das. "Verhext noch mal", denkt Bibi Blocksberg, "das muß man doch ändern können". Und schon überlegt sie sich einen ganz tollen Hexenspruch.

Zusammenfassung Bearbeiten

Familie Blocksberg fliegt in den Urlaub und schon während der Anreise treffen sie auf die Eheleute Drösel, die an einfach allem etwas auszusetzen haben. Und im Hotel ist es Bibi und Boris viel zu langweilig, denn sie sind die einzigen Kinder dort. Nebenan ist ein Campingplatz, auf dem es viele andere Kinder und Spielplätze gibt, doch als Gäste des Hotels dürfen Bibi und Boris nicht hinüber. Über Nacht hext Bibi Quallen und Disteln an den Strand des Hotels und der Hoteldirektor bittet auf dem Campingplatz darum, dass seine Gäste deren Strand mitbenutzen dürfen. Jetzt haben alle Spaß und selbst die Drösels werden zu netten Leuten. Bei einem Strandfest schlägt das Wetter um und das dafür gebaute Floss gerät in einen Sturm, doch Bibi und Barbara können die Abgetriebenen retten.

Hexsprüche Bearbeiten

"Jetzt geht dein Gurt nicht auf, sitze da und warte drauf. Hex-hex!"

"Koffer, Koffer, Zimmer sieben, die Hälfte ist zuhaus geblieben. Hex-hex!"

"Jetzt soll euch mal was passieren, jetzt sollt ihr euch mal genieren. Hex-hex!"

"Du stehst eine Woche still, weil es Bibi Bocksberg will. Hex-hex!"

"Wind, Wind, mach 'ne Pause, und lass unser Floss nach Hause. Hex-hex!"

SonstigesBearbeiten

Im Gegensatz zu allen anderen Folgen beginnt keiner der Hexensprüche dieser Folge mit "Eene meene", sondern sie werden als Reim formuliert und dann mit "Hex-hex!" abgeschlossen.

Figuren und SprecherBearbeiten