FANDOM


Bibi Blocksberg
54. Hörspielfolge
Bibi 054 CDcover
Erscheinungsjahr 1992

Figuren und Sprecher

Bibi Blocksberg Susanna Bonaséwicz
Bernhard Blocksberg Guido Weber
Marita T. Gessner
Florian Oliver Elias
Amanda Barbara Ratthay
Bürgermeister Heinz Giese
Sekretär Pichler Wilfried Herbst
Karla Kolumna Gisela Fritsch
Computerhexe Constanze Harpen
Verkäufer Ulli Herzog
Erzähler Joachim Nottke
Sonstiges
Dialogbuch Ulli Herzog
Regie Ulli Herzog
Musik Wolfgang W. Loos / Heiko Rüsse (Titel)
Ton Carsten T. Brüse
Verlag Kiosk
Folgenübersicht
Vorherige
Der Superhexspruch
Nächste
Mamis Geburtstag
Die Computerhexe ist die 54. Folge der Hörspielserie Bibi Blocksberg. Die Folge ist 1992 erschienen.

Offizielle FolgenbeschreibungBearbeiten

Bibis Freund Flori hat ein neues Computerspiel: "Hexenjagd". Empört befreit Bibi die Hexe. Kurz darauf spielen in Neustadt alle Computer verrückt. Überall taucht auf den Bildschirmen die Computerspiel-Hexe auf. Wie es Bibi gelingt, die wildgewordene Hexe zu besänftigen, das ist eine lustig-turbulente Geschichte.

ZusammenfassungBearbeiten

Florian zeigt Bibi sein neues Computerspiel, "Hexenjagd". Darin versucht ein Jäger eine Hexe zu erschießen. Bibi spielt natürlich die Hexe, die dem Jäger ausweichen muss. Da sie jedoch weniger Übung in dem Spiel hat als Flori hat Bibi kaum eine Chance. Um die Hexe zu retten hext sie sie aus ihrer missligen Lage. Unglücklicherweise geht der Hexspruch schief und die Hexe ist nun völlig aus dem Spiel verschwunden.

In den nächsten Tagen geschehen eine Reihe merkwürdiger Dinge. In den Computerspieleladen wird eingebrochen und alle Exemplare des Spiels "Hexenjagd" gestohlen. Auf dem Konto der Stadt fehlt Geld während Bernhard Blocksberg zu viel auf dem Konto hat. Die Ampeln spielen verrückt, ebenso digitale Uhren. Sekretär Pichler ist unfähig die neuen Umfrageergebnisse über die Beliebtheit seines Chefs festzustellen und Karla Kolumna kann keinen Artikel mehr schreiben, weil ihr Text in völlig unsinnige Worte verwandelt wird.

Bald stellt sich heraus, dass die von Bibi freigehexte Computerhexe für das Chaos verantwortlich ist. Zwar schafft Bibi es sie herbeizulocken und mit der Hexe zu reden, doch zeigt diese sich wenig kooperativ. Sie wäre nur dann bereit mit dem Chaos aufzuhören, wenn Bibi ihre Hexenschwestern aus den anderen Spielen befreien würde. Doch das ist Bibi zu riskant. Wer weiß, was alle Hexen zusammen erst für ein Durcheinander anrichten können?

So geht der Spuk weiter. Bis Bibi schließlich keine Wahl mehr sieht als die anderen Hexen wirklich freizuhexen. Flori hat schließlich eine Idee. Er möchte alle Hexen aus den Spielen zusammenbringen und dadurch die freie Computerhexe anlocken um sie wieder in einem Spiel zu fangen. Der Plan hat Erfolg. Zusammen feiern die Hexen nun im Spiel "Hexenfest" und sämtliches Chaos in Neustadt ist beseitigt.

ZitateBearbeiten

  • "100 %, das sind alle. Alle für mich. Das kann nicht sein. So eingebildet bin selbst ich nicht." - Bürgermeister

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki