FANDOM


Bibi Blocksberg
57. Hörspielfolge
Erscheinungsjahr 1993

Figuren und Sprecher

Bibi Blocksberg Susanna Bonaséwicz
Barbara Blocksberg Hallgard Bruckhaus
Bernhard Blocksberg Guido Weber
Marita T. Gessner
Florian Oliver Elias
Karla Kolumna Gisela Fritsch
Frau Müller-Riebensehl Eva-Maria Werth
Herr Klappermann W. Leippi
Erzähler Joachim Nottke
Sonstiges
Dialogbuch Ulf Tiehm
Verlag Kiosk
Folgenübersicht
Vorherige
Der Wetterfrosch
Nächste
Bibi und das Dino-Ei
Der blaue Brief ist die 57. Folge der Bibi Blocksberg Hörspielserie. Sie ist am 19. April 1993 erschienen.

Offizielle FolgenbeschreibungBearbeiten

Bibis Versetzung ist gefährdet. Den blauen Brief von der Schule hat sie abgefangen, geöffnet und in Asche verwandelt. Doch sie braucht Barbaras Unterschrift darunter. Es passieren noch einige Verwicklungen mit Karla Kolumna, Marita und Florian, die jedoch alle gelöst werden.

Nur eines klappt nicht: Bibi kann den Brief nicht mehr zurückverwandeln. Zitternd sitzt sie in der Schule, als im letzten Moment Barbara auf ihrem Besen erscheint, in der Hand den Brief mit Unterschrift. Als Bibi mit schlechtem Gewissen nach Hause kommt, ist alles vergeben. Barbara hat von Anfang an geahnt, was passiert war.

ZusammenfassungBearbeiten

Als Bibi am Dienstag von der Schule nach Hause kommt trifft sie den Briefträger, Herr Klappermann. Er hat auch einen Brief mit blauem Umschlag, adressiert an Bibis Eltern. Herr Klappermann vermutet, dass darin ungute Nachrichten über Bibis schulische Leistungen stehen. Bibi öffnet den Brief und stellt fest, dass der Briefträger Recht hatte. Der Brief teilt ihren Eltern tatsächlich mit, dass ihre Versetzung wegen ungenügenden Leistungen in Deutsch und Mathe gefährdet sei. Außerdem verlangt der Brief eine Unterschrift von Bibis Eltern, die am Freitag bei ihrer Klassenlehrerin abgegeben werden solle. Bevor Bibi entscheiden kann, was sie mit dem Brief tun soll, hört sie ihre Mutter kommen. Schnell verhext sie den Brief in Asche und versteckt ihn in der Bonbondose.

Sie sucht Rat bei ihrer Freundin Marita, die den Vorschlag macht, dass Bibi doch Nachhilfe nehmen solle. Bibi findet die Idee auch gut und beschließt Florian darum zu bitten ihr zu helfen, immerhin ist er ja ein Mathe-Ass. Bei der Erwähnung Florians scheint Marita gleich weniger enthusiastisch, doch Bibi geht nicht näher darauf ein. Am Nachmittag besucht auch Karla Kolumna die Blocksbergs, da sie gehört hat, dass gerade die blauen Briefe unterwegs wären. Nun möchte sie ein Interview von Bibi zu dem Thema. In die Ecke gedrängt meint Bibi, dass sie natürlich keinen blauen Brief erhalten habe und dass so etwas ohnehin Privatsache sei.

Am nächsten Morgen erscheint Karlas Artikel in der Zeitung, doch sind sowohl der Text als auch das Foto völlig mit Druckerschwärze verschmiert. Nicht nur in Blocksbergs' Zeitung, sondern in allen Exemplaren. Später am Tag trifft Bibi sich mit Florian, der ihr Mathe erklärt. Mehrmals ruft dabei Marita an, die Florian jedes Mal missversteht und nun denkt, dass Bibi und Florian "basteln und duschen". Schließlich ruft auch noch Frau Blocksberg an und bittet Bibi mit ihr zum Einkaufen zu kommen. Im Supermarkt treffen Mutter und Tochter Blocksberg Bibis Lehrerin, Frau Müller-Riebensehl. Beinahe wäre das Gespräch auf den blauen Brief gekommen, doch Bibi gelingt es mit einigen Hexereien die beiden erwachsenen Frauen abzulenken.

Marita ist an folgenden Tag in der Schule distanziert gegenüber Bibi, möchte ihrer Freundin aber nicht sagen, warum. Später trifft Bibi sich erneut mit Florian zum Mathe-Lernen. Dieses Mal geht die Nachhilfe ohne Störungen von statten, doch ist Bibi nicht ganz bei der Sache, weil der Streit mit Marita an ihr nagt. Vor Florians Haus wartet Marita auf Bibi. Sie erzählt der Freundin, was das Problem war. Marita ist in Florian verliebt und war neidisch auf Bibi, weil sie Zeit mit Florian verbringen kann. Die beiden vertragen sich wieder und Bibi tut Marita sogar den Gefallen für sie zu hexen, dass Flori Marita einlädt. Doch das Problem mit Bibis blauem Brief, der am nächsten Tag abgegeben werden muss, besteht noch immer.

Sie sucht Rat bei Karla Kolumna, doch auch diese ist schlecht auf Bibi zu sprechen. Sie weiß, dass Bibi für den von Druckerschwärze verschmierten Artikel verantwortlich ist. Auch hat Karla richtig geschlussfolgert, dass Bibi einen blauen Brief bekommen und diesen vor ihren Eltern verheimlicht hat. Letztendlich schließen auch Karla und Bibi wieder Frieden und Karla rät Bibi eine gemütliche Atmosphäre zu Hause zu schaffen und ihren Eltern alles zu erzählen. Doch Karlas Plan verläuft nicht so problemlos wie gedacht. Aufgeregt wie Bibi ist gehen ihre Hexsprüche schief und die gehexten Annehmlichkeiten werden vielmehr zu Unannehmlichkeiten. Natürlich ist Bernhard nicht begeistert von der schief gegangenen Hexerei. Bibi ist entsprechen enttäuscht und geht in ihr Zimmer ohne ihren Eltern alles gesagt zu haben.

Schließlich ist Freitag Morgen, der Tag, an dem Bibi den unterschriebenen blauen Brief bei Frau Müller-Riebensehl abgeben muss. Sie versucht die Asche zurück zu hexen, doch es funktioniert nicht. Betrübt geht sie ohne Unterschrift oder Brief in die Schule. Gerade als sie dran ist den Brief abzugeben taucht ihre Mutter mit dem unterschriebenem Brief auf. Zu Hause bliebt das erwartete Donnerwetter aus.

Hexsprüche Bearbeiten

Eene meene Pferdewagen Papi stelle andere Fragen. Hex Hex ( von Barbara Blocksberg unterbrochen)

Eene meene Brandung Kartoffelbrei los Landung. Hex Hex

Eene meene Pferdemief öffne dich du blauer Brief. Hex Hex

Eene meene Satteltasche blauer Brief werde zu Asche. Hex Hex

Eene meene nicht geklaut im Wagen ist das Sauerkraut. Hex Hex

Eene meene Salz im Meer Einkaufswagen wieder leer. Hex Hex

Eene meene Eselsohr Einkaufswagen wie zu vor. Hex Hex

Eene meene Elefant Brief hierher in meine Hand. Hex Hex

Eene meene Warzenschwein Flori lädt Marita ein. Hex Hex

Eene meene Papitrost guter Wein im Glas und Prost. Hex Hex

Eene meene Urgestank her mit einem kleinen Trank. Hex Hex

Eene meene Hühnerdreck her mit etwas Salzgebäck. Hex Hex

Eene meene Keks und Wein sollen gut und lecker sein. Hex Hex

Eene meene dicke Masche sei ein Brief und nicht mehr Asche. Hex Hex

Eene meene rundes Fässchen hier steht jetzt ein leckeres Fresschen eene meene Warzenschwein auch ein Fläschchen roter Wein. Hex Hex Quelle

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki