FANDOM


Bibi Blocksberg
7. Hörspielfolge
Erscheinungsjahr 1982

Figuren und Sprecher

Bibi Blocksberg Susanna Bonaséwicz
Barbara Blocksberg Hallgard Bruckhaus
Bernhard Blocksberg Guido Weber
Bürgermeister Heinz Giese
Karla Kolumna Gisela Fritsch
Boris Blocksberg Franz Schaff
Herr Hastig Wilfried Herbst
Meyer Zwo Manfred Schuster
2. Mann Alexander Herzog
Budenbesitzer/Mann Norbert Gescher
Erzähler Ulli Herzog
Sonstiges
Dialogbuch Elfie Donnelly
Regie Ulli Herzog
Ton Walter Scheerbarth
Verlag Kiosk
Folgenübersicht
Vorherige
Die Kuh im Schlafzimmer
Nächste
Die Schlossgespenster

Bibi Blocksberg heilt den Bürgermeister ist die siebte Folge der Bibi Blocksberg Hörspielserie. Sie ist 1982 erschienen.

KlappentextBearbeiten

Der Bürgermeister hat heute "Tag der offenen Tür" und will eine Rede halten. Doch plötzlich redet er nur dummes Zeug. Es geht ihm wohl nicht gut. Kein Wunder, beim Empfang des Botschafters hat er viel zu viel gegessen. Bibi tut er sehr leid, und sie hext ihn einfach gesund. Doch das hätte sie besser nicht tun sollen.

ZusammenfassungBearbeiten

Als die Blocksbergs auf den Tag der offenen Tür im Rathaus gehen, hext Bibi den Bürgermeister gesund, dem von zuviel Essen schlecht war. Alle Anwesenden bekommen dies mit und sofort will die Presse Bibis "Wunderkräfte" publik machen. Nun wollen alle von Bibi geheilt werden und sogar bei Blocksbergs vor der Haustür stehen Leute. Bibi ist noch im Rathaus und vergisst den Hexspruch, um sich aus der Reportermenge befreien zu können und ihre Mutter muss ihr zur Hilfe kommen. Weil Barbara Blocksberg nicht ins Rathaus kommt, schreibt sie den Hexspruch auf eine Tafel und Bibi hext sich nach Hause. Am nächsten Tag stehen wieder Leute vor der Tür und Familie Blocksberg flüchtet zu Tante Amanda.

HexsprücheBearbeiten

"Eene meene mamm, Autos rückt zusamm'. Hex-hex!"

"Eene meene schmauch, weg sei der Schmerz im Bauch. Eene meene mei, Torte nie gegessen sei. Eene Meene Max, weg sei auch der Lachs. [...] Eene meene Malz, fort sei auch das Griebenschmalz. Hex-hex!"

"Eene meene mei, flieg', Kartoffelbrei. Flieg' zu unserm Rathaus hin, so wahr ich Bibis Mami bin. Hex-hex!"

"Eene meene Melone, eine Pizza Quattro Stagione. Hex-hex!"

"Eene meene minkepatt, wer Spott, der auch den Schaden hat. Eene meene Maus, ich will hier raus. Eene meene mei, Zuhause ich bald sei. Hex-hex!"

"Eene meene mei, flieg', mein Kartoffelbrei. Hex-hex!"

"Eene meene Saus und Braus, wir fliegen weg aus diesem Haus. Eene meene flander, hin zu Tante Amanda. Hex-hex!"

Sonstiges Bearbeiten

Dies ist die letzte Folge, die ursprünglich unter dem Titel Eene meene Hexerei veröffentlicht worden war.

Außerdem ist dies die letzte Folge, in der Bibis Bruder Boris noch mitspielt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki